Bringe dein Licht in diese Welt – 1. Schritt

Was ist mit „meinem Licht“ gemeint?

 

Mit meinem Licht ist meine wahre Essenz gemeint, also was ich eigentlich bin. Denn ich bin weder meine Kultur oder mein Charakter, noch mein Körper. Meine Essenz ist wahre Liebe, allumfassend, Teil des Ganzen, konstant und somit perfekt. Nimm es einfach mal so hin, auch wenn es unglaublich erscheint. Wenn dies stimmt, dann brauche ich eigentlich nichts Neues zu lernen. Allerdings muss ich alles loslassen, was dieser wahren Essenz im Weg steht und das beinhaltet negative Glaubenssätze, Ängste, Verurteilungen etc.

Es geht hier darum zurück zu meiner wahren Essenz zu finden. Je mehr mir bewusst wird, dass ich wahre Liebe bin, desto leichter fällt es mir mein Licht (Liebe) in die Welt zu bringen.

Lass uns heute damit beginnen unsere Selbstverurteilung loszulassen. Denn ich handle zu jeder Zeit so gut, wie ich es zu diesem Zeitpunkt kann. Auch wenn mein Handeln manchmal „schrecklich“ ist und andere verletzt, ein schlechtes Gewissen und Selbstverurteilung bringen in dem Fall nur noch mehr Leid für mich. Sie machen weder die Taten rückgängig noch helfen sie anderen, die ich verletzt habe.

Der erste Schritt ist, dir selbst zu vergeben. Deine Worte, Taten und Gedanken zeigen dir lediglich, wo du dich auch deinem Weg zurück zu deiner wahren Essenz befindest. Du brauchst keine Rechtfertigungen und darfst das schlechte Gewissen loslassen.

Nutze folgende Affirmation jedes Mal, wenn du mit dir oder deinem Tag unzufrieden bist.

 

Affirmation

Ich gebe zu jeder Zeit mein Bestmögliches.

Ich lasse jegliche Bewertungen und Vergleiche los.

Ich vergebe mir.

Mein Licht strahlt.

 

Mit lichtvollen Grüßen,

Nathalie Briggs

(Heilerin, Reiki Meisterin/Lehrerin, Geomantin)

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert